Hervorragende Infrastruktur

Belgien verfügt über eine sehr starke Infrastruktur, was Flughäfen, Häfen und das Straßen- und Schienennetz anbelangt.

Auto- und Schienenwege

Frankreich, Deutschland und die Niederlande schließen nahtlos an das belgische Straßennetz an, das mit 7 internationalen Autobahnen (1 763 km) zur Spitze Europas gehört. Regionalstraßen (12 585 km) und Provinzialstraßen (1 349 km) bieten im ganzen Land Ansiedlungsmöglichkeiten für verschiedene Gewerbesektoren.

Belgien verfügt über eines der dichtesten Schienennetze der Welt. Jedes Jahr werden mehr als 188 Millionen Reisende und über 62 Millionen Tonnen Fracht per Bahn befördert. Hochgeschwindigkeitszüge fahren bis zu zehn Mal pro Tag nach London (111 Minuten) und machen auch Köln, Amsterdam und Paris schnell erreichbar (80 Minuten). Sie finden alle Informationen über das belgische Schienennetz auf www.b-rail.beExterner Link.

Häfen

Die wichtigsten belgischen Häfen sind:

Darunter befinden sich einige große Häfen, die wichtige Knotenpunkte für den weltweiten Frachtverkehr sind. Der Hafen von Antwerpen ist der zweitgrößte Seehafen Europas. Aufgrund seiner Lage zwischen Amerika, Asien und Afrika bietet Antwerpen kurze Transitzeiten zu allen wichtigen internationalen Bestimmungsorten. 2008 empfing Antwerpen fast 17 000 Schiffe und behandelte 189,4 Millionen Tonnen Güter. Der Hafen möchte noch weiter wachsen und einen jährlichen Güterumschlag von 300 Millionen Tonnen erreichen.

Das weit verzweigte inländische Wasserwegenetz (1 532 km) verbindet die großen belgischen Seehäfen mit den europäischen Binnengewässern. Die Hauptflüsse „Schelde“ und „Maas“ und die anschließenden Seitenflüsse und Kanäle erreichen auch so gut wie alle abgelegenen Orte des Landes. Das feinmaschige Netz, das zweitgrößte Europas, bietet hervorragende Möglichkeiten für einen vollwertigen und umweltbewussten Güterverkehr und hilft, die Kosten niedrig zu halten.

Flughäfen

Brussels International AirportExterner Link hat ein breites Angebot an innereuropäischen und internationalen Flügen. Die Flugzeiten zu den meisten anderen europäischen Städten betragen weniger als zwei Stunden. 2008 wurden auf dem Flughafen 18,5 Millionen Passagiere abgefertigt.

Brussels International Airport ist für seine Pünktlichkeit bekannt, aber er ist auch einer der schnellsten Frachtflughäfen. Im Jahr 2008 hat der Flughafen sage und schreibe 661 143 Tonnen Fracht verarbeitet.

Auch die Flughäfen von Lüttich-BiersetExterner Link, CharleroiExterner Link (Brussels South), AntwerpenExterner Link und OstendeExterner Link bieten zahlreiche ausländische Bestimmungsorte an. Die französischen Flughäfen von Lille und Paris und der niederländische Flughafen von Amsterdam sind ebenfalls schnell zu erreichen.