Unternehmenszentren

Sie haben schon von den Unternehmenszentren gehört? Sie möchten ein Unternehmen gründen und Büros finden, bei der Gründung betreut werden usw.?

Es gibt verschiedene Arten von Zentren: Firmen- oder Unternehmenszentren (manchmal Gründerzentren genannt), Technologiezentren, europäische Unternehmens- und Innovationszentren. Aber worum handelt es sich dabei?

Das Unternehmenszentrum ist ein Gebäude mit Büros und/oder Werkstätten, die mehreren jungen Unternehmen vorübergehend zur Verfügung gestellt werden.

Neben den Räumlichkeiten findet das neue Unternehmen dort gemeinsame Dienste und Einrichtungen, Telefon, Schreibdienst, Poststelle, Fotokopierer, Telex, Computer usw.

Die meisten Zentren bieten außerdem Weiterbildungs- und Unterstützungsleistungen an (Buchhaltung, Marketing, Produktentwicklung usw.).

Die Unternehmenszentren können die Form von Handelsgesellschaften oder von Vereinen ohne Erwerbszweck besitzen.

Europäische Unternehmens- und Innovationszentren (BIC)

Diese Zentren sollen innovative Unternehmen und KMU bei ihrer Entwicklung unterstützen. Ihr Auftrag ist die Unterstützung der Gründung von neuen Generationen von innovativen KMU sowie die Förderung und Modernisierung von bestehenden Unternehmen im Kontext der territorialen Industrieentwicklung. Diese Zentren werden von öffentlichen/privaten Partnern gegründet, die einen Konsens zwischen den Akteuren der regionalen und lokalen Entwicklung zum Ausdruck bringen und von der Europäischen Kommission anhand des Gütesiegels „EC BIC“ anerkannt werden. Die Wirtschafts- und Innovationszentren üben die Rolle einer Schnittstelle zwischen den Bedürfnissen der KMU und speziellen Dienstleistungsangeboten aus.

Dank ihres ganzheitlichen Ansatzes bieten sie Unternehmen und Gebietskörperschaften eine Reihe von integrierten Dienstleistungen an:

Dienstleistungen für Unternehmen:

  • präzise Bedarfsanalyse, Anleitung bei der Erstellung der Geschäftspläne, Zielführung zu spezialisierten Dienstleistungen und Begleitung bei der Projektdurchführung;
  • Zugang zu Finanzierungen und insbesondere zu Risikokapital;
  • Organisation der verschiedenen Formen von Firmenkooperationen und Globalisierung;
  • Unterbringung von neuen Unternehmen in Gebäuden, die mit gemeinsamen Anlagen und Diensten ausgerüstet sind.

Dienstleistungen für Gebietskörperschaften:

  • Analyse der Bedürfnisse der Unternehmen, Unterstützung bei der Inanspruchnahme von öffentlichen Maßnahmen für KMU, Förderung des Unternehmergeistes und einer Kultur der Innovation.