Sozialdialog

Belgien ist für sein System der sozialen Konzertierung bekannt. Auf dem privaten Sektor ermöglicht dieses institutionelle System zur Verhandlung auf unterschiedlichen Ebenen zwischen den „Sozialpartnern“ (Organisationen der Gewerkschaft und der Arbeitgeber) den Abschluss von TarifverträgenExterner Link (französisch-niederländisch).

 

Die paritätischen KommissionenExterner Link (französisch-niederländisch) wurden zur Verhandlung dieser Tarifverträge in jedem Sektor eingeführt. Die Ergebnisse betreffen auch die Arbeitsbedingungen, so wie die Löhne und die Verwaltung des Sozialfriedens.

Sozialfrieden

Beim Abschluss eines Tarifvertrags verpflichten sich die Stellvertreter der Arbeitgeber und der Gewerkschaften für die Dauer des Tarifvertrags, die in diesem Vertrag enthaltenen Bestimmungen einzuhalten. Dies garantiert den Frieden auf dem Sozialplan.

Weitere Informationen

Die Tarifverträge der SektorenExterner Link (französisch-niederländisch) finden Sie auf der Webseite des FÖD Beschäftigung, Arbeit und soziale Konzertierung.

Intersektorale TarifverträgeExterner Link (französisch-niederländisch) finden Sie auf der Webseite des Nationalen Arbeitsrats (NAR).

Weitere Informationen zum SozialdialogExterner Link (UnternehmensratExterner Link, Ausschüsse für Gefahrenverhütung und Schutz am ArbeitsplatzExterner Link, SozialwahlenExterner Link, GewerkschaftsdelegationenExterner Link) (französisch-niederländisch) finden Sie auf dem Portal belgium.be.