Unternehmensnummer

Was ist eine Unternehmensnummer?

Die einmalige Unternehmensnummer ist ein Identifikationsschlüssel, mit dem sich Unternehmen identifizieren können:

  • beim Datenaustausch zwischen den Unternehmen und den öffentlichen Stellen;
  • im Rahmen des elektronischen Datenaustausches in der neuen E-Government-Umgebung.

Um die administrativen Kosten für die bestehenden Unternehmen so gering wie möglich zu halten, wurde darauf verzichtet, eine vollkommen neue Nummer einzuführen. Daher hat man beschlossen, die alteUSt.-IdNr.in eine Unternehmensnummer umzuwandeln.

 

Was ist das Zentrale Belgische Unternehmensregister (BCE/KBO)?

Das Zentrale Belgische Unternehmensregister (BCE/KBO)ist ein Register mit allen Daten zur Identifizierung der Unternehmen und ihrer Betriebseinheiten. Es übernimmt alle Daten aus dem nationalen Register der juristischen Personen, dem Handelsregister, der MwSt., dem LSS und wird von den für die Daten zuständigen Stellen auf einen aktuellen Stand gehalten.

Aufnahme in das BCE/KBO als Handelsunternehmen

Selbst wenn Unternehmen bereits in das BCE/KBO aufgenommen worden sind und über den Urkundsbeamten des Handelsgerichtes eine Unternehmensnummer erhalten haben, müssen Sie sich zudem noch als Handels- bzw. Handwerksunternehmen bei einem UnternehmensschalterExterner Linkregistrieren lassen.

Sie können den Unternehmensschalter frei wählen, egal in welcher Gegend Ihr Unternehmen ansässig ist.

Es gibt neun als Unternehmensschalter anerkannte Organisationen mit über 200 Büros in ganz Belgien.

Beim Unternehmensschalter wird überprüft, ob ein Unternehmen die Auflagen zur Ausübung des Berufes erfüllt (Grundkenntnisse Management und Berufskenntnisse, Metzgerei-Lizenz, Berufskarte für Ausländer etc.).

Das Registrierungsverfahren ist mit dem für natürliche Personen identisch.

Unterlagen, die für die Registrierung beim Unternehmensschalter vorzulegen sind:

Um sich beim Unternehmensschalter registrieren zu lassen, bringen Sie bitte die folgenden Unterlagen mit:

  • Persönliche Daten zur Identifizierung des oder der Gründer;
  • Firmenbezeichnung und Handelsname des Unternehmens;
  • Rechtsform;
  • Betriebsnummer;
  • Unternehmensadresse (inklusive Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse);
  • Datum der Aufnahme der Tätigkeit;
  • Datum der Veröffentlichung der Gründungsurkunde im Belgischen Staatsblatt;
  • Kontonummer bei einem Finanzinstitut;
  • Beleg über Grundkenntnisse im Unternehmensmanagement und, falls notwendig, über Berufskenntnisse;
  • Sonderlizenzen (z.B.: Gewerbeschein, Metzgerei-Lizenz);
  • Ausfertigung des Statuts sowie Bescheinigung über die Verwaltungsvollmacht.

Die Einschreibegebühr beträgt 71 Euro plus 71 Euro für jede weitere Betriebseinheit.

Folgen der Registrierung beim Unternehmensschalter

Die Einschreibung beim Unternehmensschalter bringt die folgenden Konsequenzen mit sich:

  • Die Registrierung erfolgt, bis zum Beweis des Gegenteils, unter Annahme der geschäftlichen bzw. handwerklichen Fähigkeiten;
  • Bei den Handelsunternehmen bzw. den handwerklichen Betrieben ersetzt die Unternehmensnummer entweder die Handelsregisternummer oder die Registrierungsnummer als Handwerker;
  • In sämtlichen Unterlagen, auf Rechnungen, Bekanntgaben, Mitteilungen, Briefwechseln, Aufträgen und anderen Schriftstücken des Handels- bzw. Handwerksunternehmens muss die Unternehmensnummer stets aufgeführt sein;
  • Der Begriff „Register der juristischen Personen“ bzw. die Abkürzung „RJP“ („registre des personnes morales“ / „RPM“ auf Französisch bzw. „rechtspersonenregister“ / „RPR“ auf Niederländisch) gefolgt von der Unternehmensnummer, muss ebenfalls an die genutzten Gebäude, Verkaufsstände und Transportfahrzeuge angebracht werden.