Kenntnisse in der Unternehmensführung

Jeder haupt- oder nebenberuflich tätige Klein- und Mittelständler, der im Rahmen eines Unternehmens eine Tätigkeit ausüben möchte, für die eine Eintragung im zentralen belgischen Unternehmensregister (Banque-carrefour des EntreprisesExterner Link) (französisch-niederländisch) notwendig ist, muss einen Nachweis über Kenntnis in Sachen Unternehmensführung bei einem Unternehmensschalter (guichet d'entreprisesExterner Link) (französisch-niederländisch) seiner Wahl erbringen. K.M.B.s, die einem regulierten Beruf nachgehen wollen, müssen außerdem einen gesonderten Nachweis ihrer beruflichen Kompetenz erbringen. Große Unternehmen sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Regulierte Berufe

Die regulierten BerufeExterner Link (französisch-niederländisch) teilen sich in drei Tätigkeitsbereiche auf: Räder und Motorfahrzeuge, Bau und Elektronik, Körperpflege. Externer Link

Gruppierung nach Sektor

29 von 34 regulierten Berufen sind in 3 Sektoren gruppiert: 

  • Sektor der Räder und Motorfahrzeuge
  • Sektor Bau und Elektronik  
  • Sektor Körperpflege, Optiker, Zahntechniker und Leichenbestatter

Die verbleibenden 5 Berufe sind: 

  • Schlachter und Fleischgroßhändler
  • Installateur von Kälteanlagen 
  • chemische Reinigung 
  • Wirt oder Catering-Organisator von Banketts 
  • Bäcker-Konditor

Welchen Kriterien muss ein Unternehmen entsprechen, um als K.M.B. zu gelten?

Um als K.M.B. zu gelten, muss ein Unternehmen eine gewisse Anzahl an Kriterien erfüllen: 

  • Es dürfen nicht mehr als 50 Arbeitnehmer im Jahresdurchschnitt beschäftigt sein. 
  • Höchstens 25% der Aktien dürfen sich in Besitz einer oder mehrerer anderer Unternehmen als dem K.M.B. befinden.
  • Der Umsatz muss unter 7.000.000 EURO oder die Bilanzsumme unter 5.000.000 EURO liegen.

Sie möchten Ihre Grundkenntnisse der Unternehmensführung und Ihre professionelle Kompetenz beweisen?

Dazu müssen Sie:

  • ein gültiges Diplom vorweisen
    z.B.: ein Abschlusszeugnis des Sekundarunterrichts mit Bezug auf Grundkenntnisse der Unternehmensführung, ein Hochschuldiplom, usw. 
  • ausreichende Berufspraxis nachweisen
    Sie verfügen über kein Diplom, aber haben schon eine bestimmt Anzahl an Jahren gearbeitet. Dazu müssen Sie schriftliche Belege erbringen: Arbeitsvertrag, Bestätigung des Arbeitsgebers, etc. 
  • eine Prüfung beim Föderalen Dienst Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und Energie bestehen
    Wenn Sie den vorangegangenen Kriterien nicht entsprechen, können Sie eine Prüfung ablegen und ein Zertifikat über den Erwerb von Grundkenntnissen in der Unternehmensführung erhalten. Sie finden das Programm und die Formulare auf der Webseite des FÖD Wirtschaft. 
  • über einen Dritten Ihre unternehmerischen Kapazitäten unter Beweis stellen
    Unter bestimmten Bedingungen können Sie eine dritte Person (also jemanden aus Ihrem Umfeld, der die tägliche Verwaltung des Unternehmens durchführt und Beweise für Ihre Grundkenntnisse in der Unternehmensführung erbringen kann) benennen.

Befreiung

Es gibt auch eine Anzahl an Befreiungen, was den Nachweis von Grundkenntnissen in der Unternehmensführung betrifft. Dies trifft zum Beispiel bei K.M.B.s zu, die bereits am 1. Januar 1999 in das Handelsregister eingetragen waren, Personen, die einen sogenannten „intellektuellen“ Beruf oder einen Beruf, der bereits von einem anderen Gesetz geregelt wird, ausüben.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Seite des FÖD Wirtschaft, K.M.B., Mittelstand und EnergieExterner Link oder Vademecum für UnternehmenExterner Link (französisch-niederländisch).