Haupetappen

Sie wollen sich selbständig machen oder eine eigene Gesellschaft gründen?

Es gibt zwei ganz unterschiedliche Arten, wie sich die Ausübung Ihrer Tätigkeit unterscheiden lässt:

  • als natürliche Person: Es wird nicht zwischen Ihrem Vermögen und dem Vermögen Ihres Unternehmens unterschieden. Sie setzen also Ihr gesamtes Vermögen, einschließlich Ihres Privatvermögens, für das Unternehmerrisiko ein. 
  • oder durch die Gründung einer Gesellschaft (d.h. ein Unternehmen als juristische Person):  Ein Unternehmen, das eine juristische Person darstellt, ist (vom juristischen Standpunkt aus) gänzlich unabhängig, hat Rechte und Pflichten und verfügt über ein klar von den Vermögen der Gesellschafter unterschiedenes Vermögen.

Bevor Sie beginnen und Ihr Vorhaben in die Tat umsetzen, stellen Sie sich die richtigen Fragen. Hier sehen Sie eine nicht vollständige Liste, die Ihnen aber dennoch bei der Definition Ihres Projekts helfen wird.


1. Beschreibung des Projekts

 Welche Tätigkeiten werden Sie anbieten? Was ist Ihre hauptsächliche Idee?
 Beschreiben Sie Ihr Projekt klar und schriftlich.

2. Analyse des Umfelds

 Es besteht das große Risiko, dass Ihre Idee nicht einzigartig ist. Das sollte Sie nicht von Ihrem Vorhaben abbringen, aber nehmen Sie sich die Zeit, Ihr Umfeld zu analysieren
 
 Wie sieht Ihr Markt aus?
 Wer sind Ihre Konkurrenten?
 Welche Dienstleistungen bieten diese an?
 Erstellen Sie eine Liste mit Vor- und Nachteilen der Konkurrenten. 
 Was können Sie besser anbieten?
 Wer sind Ihre potentiellen Kunden?
 Wie sehen die Entwicklungsmöglichkeiten auf dem Sektor Ihrer Tätigkeit aus?


3. Vermarktung Ihrer Idee

 Welche Produkte und Dienstleistungen werden Sie anbieten?
 Und welche Produkte und Dienstleistungen möchten Sie nicht anbieten?
 Welche Preispolitik werden Sie verfolgen?
 Wo werden Ihre Produkte angeboten werden (im Handel, im Internet...)?
 Wie werden Sie sie bekannt machen?
 Wie werden Bestellungen, Lieferung und eventuelle Beschwerden  gehandhabt?

4. Organisation der Gesellschaft

 Welche Unternehmensform wählen? Einzelbetrieb oder Gesellschaft?
 Wie werden Sie das Unternehmen organisieren? Wer wird das Unternehmen  leiten?
 Wo wollen Sie sich niederlassen?
 Werden Sie Angestellte haben?

5. Finanzierung des Projekts

Beginnen Sie mit diesem Schritt nicht bevor Sie die 4 vorhergehenden Schritte vollzogen haben.

Erstellen Sie einen Finanzplan. Dieser sollte die folgenden Fragen berücksichtigen:

Wie viel Startkapital benötigen Sie? Welche Investitionen müssen Sie vorsehen?
In welcher Höhe?
Wie hoch sind Ihre Fixkosten?
Was kosten Ihre Rohstoffe?
Mit welcher Gewinnspanne werden Sie rechnen?
Wie hoch ist die Mindestspanne, um die Kosten zu decken?
Für welche Art der Finanzierung werden Sie sich entscheiden? Eigenkapital oder externe Finanzierungsquellen?