Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGAA)

Beschreibung einer KGAA

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien umfasst einen oder mehrere gesamtschuldnerisch haftenden Gesellschafter, die man Komplementäre nennt, und einen oder mehrere teilhabende Kommanditisten, die nur mit einem bestimmten Betrag haften.

Eigenschaften

  • Die Gesellschaft besteht aus mindestens zwei Aktionären, von denen einer Komplementär und einer Kommanditist ist.
  • Die Haftung der Kommanditisten ist beschränkt, während die Komplementäre gesamtschuldnerisch und unbeschränkt haften.
  • Inhabertitel können ausgegeben werden.
  • Die Aktien sind im freien Handel zu erwerben.
  • Der Geschäftsführer kann als satzungsmäßiger Geschäftsführer ernannt werden.
  • Aktien, die das Kapital darstellen, sind Inhaberaktien.
  • In der Gründungsakte müssen die Geschäftsführer genannt werden. Sie sind immer haftbar als Gründer der Gesellschaft.
  • Der Direktor oder der Geschäftsführer kann eine natürliche Person sein.
  • Geschäftsführer sind immer Gesellschafter mit Haupttitel.
  • Die Zustimmung der Geschäftsführer ist bei einer Änderung der Satzung immer notwendig.
  • Die KGAA endet mit dem Ableben des Geschäftsführers, außer eine anders lautende Bestimmung wurde in der Satzung festgelegt.

Kapital

Das Mindestkapital der KGAA liegt bei 61.500 €.

Vorteile

  • Die Kommanditisten haften beschränkt in der Höhe ihrer Einlage.
  • Die übertragbaren Aktien können Inhaberaktien sein
  • Diese Gesellschaftsform ist im Fall eines Nachlasses angebracht

Nachteile

  • Die Komplementäre haften unbeschränkt für alle Schulden.
  • Die Ausgabe einer beglaubigten Akte ist verpflichtend.
  • Es gibt buchhalterische Pflichten in Bezug auf die Offenlegung und die Pflicht zur doppelten Buchführung.
  • Das Anfangskapital ist hoch.

Akte

Eine KGAA muss durch eine notariell beglaubigte Akte gegründet werden.

Verwalter

Für die Geschäftsführung der Gesellschaft sind die in der Satzung bestimmten Gesellschafter zuständig. Die Komplementäre können die Gesellschaft allein leiten.

Rechtliche und administrative Pflichten

  • Registrierung beim Handelsgericht
  • Veröffentlichung im Belgischen StaatsblattExterner Link
  • Registrierung der Aktien bei dem FÖD Finanzen
  • buchhalterische Pflicht der Offenlegung